Obstbaumschnitt

CIMG0722

Der richtige Obstbaumschnitt ist unser Spezialgebiet und ein Kapitel für sich. Hier ist nicht die Rede von Obstplantagen oder Intensivobstbau, sondern viel mehr von Hausgärten und Streuobstwiesen mit alten Hochstammbeständen. Die Grundlagen des Obstbaumschnittes unterscheiden sich zunächst kaum von allen anderen (Laub)Bäumen. Da geht es um Baumarchitektur, Saftwaage sowie Reiterationen und Regenerationstrieb. Hinzu kommen hier aber noch sortenspezifische Eigenheiten, die einiges beeinflussen: Fruchtholz und Unterlage sind hier die großen Themen und das hat durchaus eine nicht geringe Wirkung auf den Ertrag und die Qualität des Obstes! Äpfel, Birnen, Marillen, Zwetschgen und Pfirsiche wollen sehr unterschiedlich geschnitten werden, da jede Sorte unterschiedlich darauf reagiert.

Ganz besonders liegt uns der Erhalt und die Revitalisierung alter Hochstammbestände, egal ob Streuobstwiesen oder Hausgärten, am Herzen, da diese einerseits ein wichtiger Bestandteil unserer wertvollen Kulturlandschaft sind und andererseits ein ebenso wertvolles und oft einziges Rückzugsgebiet für viele vom Aussterben bedrohten Tierarten, wie z.B. der Zwergohreule, sind.